Weitere Infos


Zielgruppe

-Alle, die sich durch das Thema ,,Ökumene" angesprochen fühlten

-Familien aus Kindergottesdienstgruppen, Jugendliche im Konfirmanden- und Firmungsalter, Menschen im mittleren Lebensalter, Senioren

Zeitplan

Die Schmiedeworkshops fanden in der Zeit Mai bis Juni 2019 statt. Die thematische Auseinandersetzung  geschah in der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit beider Gemeinden, mit den verschiedenen Gemeindegruppen und den Schulen vor Ort sowie in Vortragsabenden und Gottesdiensten bereits ab August 2018 war ohnehin ein Schwerpunkt beider Gemeinden. Ergebnisse wie z.B. Tondokumente oder Texte über eigene Erfahrungen wurden in das Kunstwerk integriert 

(durch entsprechende im geschmiedeten Objekt eingebauten QR-Code, um diese Homepage aufrufen zu können). So verbinden sich Erzählungen und Gedanken verschiedener Generationen ebenso wie traditionelles Schmiedehandwerk und moderne Technik. Eine Film-AG des Hildegard-von-Bingen Gymnasiums dokumentierte den Projektverlauf von Beginn an durch einen Film, der mit dem Projekt wächst.


Finanzierung

Als Gesamtkosten wurdem 30.000€ veranschlagt. Ein detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan wurde Juni 2018 erstellt.

Standort

Die gemeinsame Erarbeitung des Konzeptes und die gemeinschaftliche Herstellung des Objektes waren selbst wesentlicher Teil des Projektes. Das entstandene Objekt gibt die Erfahrungen der Teilnehmenden an andere weiter, regt zur Interaktion und zur eigenen Auseinandersetzung mit dem Thema Ökumene an. Die Kirchengemeinden und der Seniorenbeirat der Stadt Twistringen beschlossen den ,,Centralplatz" der Stadt als Standort des Projektes.